• Zahnimplantate

Zahnimplantate Trudering-Riem für ein kräftiges Gebiss in München

Zahnimplantate stellen eine optimale Alternative zu konventionellen Varianten des Zahnersatzes dar, etwa Brücken, Teil- oder Vollprothesen. Doch was ist ein Zahnimplantat eigentlich? Im Grunde genommen sind Implantate nichts anderes als künstliche Zahnwurzeln. Diese werden fest im Kieferknochen verankert, mithilfe eines modernen „Dübelsystems“. Nach einer gewissen Einheilungszeit kann dann eine Zahnkrone auf das Implantat gesetzt werden.

Wir kennen uns mit Zahnimplantaten in Trudering-Riem in München aus und können Sie umfassend und fachkundig beraten. Gerne zeigen wir Ihnen, was im Rahmen der modernen Implantologie alles möglich ist.

Beratungsanfrage





Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Bearbeitung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@dentadox.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Kurzinformationen zu Zahnimplantate
  • Feste 3. Zähne an einem Tag
  • Sicherheit durch OP Planung am Computer
  • Finanzielle Absicherung bei Verlust durch Zahnimplantatversicherung
Unsere Qualität - Ihr Vorteil

Dr. Sipeer

  • Spezialisierter Zahnarzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Modernste und schonende Behandlungsverfahren
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungsabteilungen auf internationalem Niveau
  • Bester Patientenservice mit 24h Erreichbarkeit

Das sagen unsere Patienten

Materialien von Zahnimplantaten

Zahnimplantate können aus verschiedenen Materialien bestehen: aus Titan oder Keramik. Implantate aus Titan sind meist sehr gut verträglich und werden vom Körper sehr gut angenommen. So kommt es nur in sehr seltenen Fällen zu irgendwelchen Abstoßungsreaktionen. Hinsichtlich der Haltbarkeit haben sich Titan-Implantate bewährt, da sie sehr gut mit dem Kieferknochen verwachsen.

Keramik-Implantate bestechen ebenfalls durch eine sehr lange Haltbarkeit und eine optimale Verträglichkeit. Gleichzeitig sind diese Implantate auch ästhetisch sehr ansprechend, bedingt durch die weiße Farbe. Gerade bei Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Allergien werden Zahnimplantate aus Keramik bevorzugt eingesetzt.

Zahnimplantate an einem Tag

Das All-on-4™-Konzept – unser Spezialgebiet für Zahnimplantate

Wie werden Zahnimplantate in Trudering-Riem eingesetzt?

Das Einsetzen von Zahnimplantaten in Trudering-Riem erfolgt in mehreren Schritten, wobei zu Anfang immer erst ein ausführliches Beratungsgespräch erfolgt. Es ist wichtig, bereits vor der eigentlichen Behandlung abzuklären, ob Sie für Zahnimplantate überhaupt infrage kommen. So führen wir vorab eine detaillierte Diagnostik durch, inklusive Röntgendiagnostik. Sollte nicht ausreichend Kieferknochen vorhanden sein, so ist ein Knochenaufbau vorab notwendig.

Das eigentliche Einsetzen der Zahnimplantate in Trudering-Riem erfolgt dann unter Lokalanästhesie. Zuerst wird ein Loch in den Kieferknochen gebohrt, in das anschließend das Implantat gesetzt wird. Danach beginnt die Einheilphase, die zwischen 3 und 6 Monaten betragen kann. Nach Ablauf dieser Zeitspanne kann die endgültige Zahnkrone oder der Zahnersatz aufgebracht werden.

Vorteile der Implantologie

Ein entscheidender Vorteil der Implantologie ist natürlich, dass die eingesetzten Zähne sich harmonisch in das Zahnbild einfügen. So lassen sie sich nicht mehr von den eigenen Zähnen unterscheiden. Und natürlich müssen für den Einsatz von Zahnimplantaten keine gesunden Zähne abgeschliffen werden. Die Vorteile der Implantologie im Überblick:

  • die Substanz der Zähne bleibt erhalten
  • harmonische, natürliche Ergebnisse sind möglich
  • einem Verlust von Knochensubstanz wird vorgebeugt
  • feste Verankerung von Prothesen möglich – schmerzhafte Druckstellen gibt es nicht mehr
  • stabiler Sitz auch noch nach Jahren

Weitere Fragen & Antworten zum Thema Zahnimplantate

Wie lange dauert das Einsetzen von Zahnimplantaten?

Das Einsetzen von Zahnimplantaten ist ein ambulanter Eingriff, der meist nur 20 bis 30 Minuten pro Zahn dauert. Dabei kommt es natürlich immer darauf an, wie es um Ihren Zahn- und Knochenstatus steht. Durch die kurze Arbeitsdauer pro Zahn können auch mehrere Implantate in nur einem Termin gesetzt werden.

Wir kennen uns mit dem Einsetzen von Zahnimplantaten in Trudering-Riem aus, sodass jeder Handgriff sitzt. So erhalten Sie schnell und schonend Ihre Implantate für ein schönes Lächeln.

Wird man nach der Implantologie krank geschrieben?

Meist sind Sie für die ersten 2 Tage nach dem Einsetzen der Zahnimplantate krank geschrieben. Es hängt natürlich immer davon ab, wie umfangreich die Implantologie in Ihrem Fall war. Auch die Art des ausgeübten Berufs spielt eine Rolle. Bei Tätigkeiten, bei denen Sie viel sprechen müssen, erfolgt meist eine Krankschreibung von bis zu 4 Tagen. Nähere Details klären wir mit Ihnen direkt nach der Implantologie in Trudering-Riem ab.

Wie lange darf man nach dem Einsetzen von Implantaten keinen Sport machen?

Grundsätzlich können Sie nach dem Einsetzen von Implantaten direkt wieder Sport machen, sofern die Betäubung nachgelassen hat. Bei einigen Sportarten, die körperlich sehr anstrengend sind oder bei denen viel Körperkontakt vorkommt, ist eine kurze Auszeit empfehlenswert. Sprechen Sie uns einfach an und wir klären Sie darüber auf, welche Sportarten Sie nach dem Einsetzen der Implantate sofort wieder ausüben können.