Implantologie in München Trudering Riem

Zahngesundheitszentrum in den Riem Arcaden in München Trudering

Perfekt geplante Implantologie – minimalinvasiv ohne Skalpell Zahnimplantate sind funktionell und ästhetisch die optimale Therapie, um fehlende Zähne zu ersetzen.

Online-Terminbuchung

Implantologie

In der Implantologie bieten wir Ihnen eine schonende schmerzarme Behandlung durch modernste minimalinvasive Techniken wie die Implantologie ohne Skalpell. Mit Hilfe modernster Methoden und Geräte sorgen wir dafür, dass der künstliche Zahnersatz mittels Implantologie fest und präzise verankert im Knochen sitzt. Von unserer innovativen Technologie profitieren Sie. Denn die intensive Beratung durch unser Spezialisten-Team, die Passgenauigkeit des Implantats und das optisch ansprechende Ergebnis steigern den täglichen Komfort und dadurch Ihre Lebensqualität.

Die moderne Schlüsselloch-Chirurgie folgt einem ganz einfachen, aber umso wirkungsvolleren Grundsatz: Je weniger bei einem Eingriff verletzt wird, umso schneller ist die Wundheilung und desto geringer ist die Belastung für den Patienten. In unserer Zahnarztpraxis direkt in den Riem Arcaden bieten wir Ihnen erfolgreich Zahnersatz durch Implantate an, der fest im Knochen verankert ist. Zahnersatz in Form von Implantaten kommt in Funktion und Ästhetik dem natürlichen Zahn am nächsten und ist aufgrund des verwendeten Materials sehr gut verträglich. Der Zahnersatz lässt sich farblich nahezu perfekt an den bestehenden Zahnbestand anpassen und ist daher eine ideale Lösung, um verloren gegangene Zähne zu ersetzen.

Sie können wieder unbeschwert sprechen, lachen und kauen. Auch ein zahnloser Kiefer lässt sich im Rahmen der zukunftsorientierten und computergeplanten Implantologie sicher versorgen. Bei richtiger Pflege können solche Zähne ein Leben lang halten.

Vorteile von Zahnimplantaten:

  • Stabilität & Verträglichkeit
  • Ästhetik & hoher Tragekomfort
  • Lange Haltbarkeit .
  • Steigerung der Lebensqualität
  • Vorbeugung von Knochenschwund, aufgrund erneut dauerhafter Belastung der Kieferknochen

Implantate - Ästhetisch und hochwertig

Durch minimale Operation zu maximal festem Zahnersatz

Mit unserem innovativen und minimalinvasiven Implantationsverfahren orientieren wir uns am Wunsch des Patienten nach einer schnellen, schmerzarmen und sicheren Methode für feste Zähne. Der komplette, digitale Workflow ist der Schlüssel dazu!

Moderne 3D-Aufnahmemöglichkeiten mit dem Computertomographen und die digitale Abdrucknahme mit einem 3D-Oralscanner schaffen neue Möglichkeiten zur punktgenauen Versorgung mit Zahnimplantaten. Das INNOPLANTIONs-Konzept mit der modernen "Chirurgie ohne Skalpell" folgt einem ganz einfachen, aber umso wirkungsvolleren Grundsatz: Je weniger bei einem Eingriff zerstört werden muss, umso schneller ist die Wundheilung und desto geringer ist die Belastung für den Patienten.

Der komplett digitale Workflow reduziert die Anzahl der Termine und die Dauer des Eingriffs. Mit dem Verfahren der "Implantologie ohne Skalpell" können wir in vielen Fällen den notwendigen Eingriff und damit die Belastung für den Patienten auf ein Minimum reduzieren. Den entscheidenden Unterschied macht die 3D-Diagnostik auf Grundlage der Volumentomografie (DVT-Röntgen). Diese Verfahren liefern ein genaues räumliches Abbild der kompletten Gebiss- und Knochenstruktur und damit die Grundlage für die Erstellung einer Bohrschablone, mit deren Hilfe unsere Implantologen im Zahngesundheitszentrum Maisach das Zahnimplantat auf 0,1 mm genau im Knochen verankern können. Ein digitaler Abdruckscanner ersetzt die herkömmliche für Patienten oft unangenehme Abdrucknahme mit dem Abdrucklöffel und bildet nicht nur die Zahnsituation ab, sondern berücksichtigt auch die Weichteile im Zahnbereich.

Behandlungsablauf

1

Step 01

Bei der "Implantologie ohne Skalpell" wird die Lage des Implantates am Computer mithilfe des dreidimensionalen Röntgenbildes ohne chirurgischen Eingriff schon im Vorfeld präzise geplant.

2

Step 02

Auf Grundlage der Computerdaten wird maschinell eine Bohrschablone angefertigt, die dafür sorgt, dass das Implantat genau an der geplanten Stelle verankert wird.

3

Step 03

Durch die Schablone wird das Zahnfleisch nur noch in der Größe der Bohröffnung (ca. 3 – 4 mm) gestanzt.

4

Step 04

Das umliegende Gewebe bleibt unverletzt. Schwellungen, Schmerzen und der notwendige Heilungsprozess werden auf ein Minimum reduziert.

Vorteile der Implantologie „ohne Skalpell“:

  • Kleinerer chirurgischer Eingriff, dadurch schnellere Heilung
  • Kaum Schwellungen und Schmerzen nach dem Eingriff
  • Deutlich reduzierte Eingriffsdauer - in der Regel nur drei Behandlungstermine
  • Erhöhte Sicherheit durch Schablonenverfahren
  • Planung am Computer - vorher schon sehen, wie die neuen Zähne danach aussehen
  • Digitaler Workflow – Digitale Abdrucknahme dank Intraoralscanner
  • FAQ zu Implantologie

    Das Einbringen von Zahnimplantaten ist heutzutage ein Routineeingriff. Mögliche Komplikationen können in seltenen Fällen auftreten, wie zum Beispiel, dass ein Zahnimplantat aufgrund von Entzündungen nicht einheilt, verloren geht oder das Zahnimplantat vorzeitig entfernt werden muss.
    Die Risiken auf einen Blick:

    • Mangelhafte Mundhygiene
    • Rauchen während der Einheilungsphase
    • Verzögerter Einheilungsprozess aufgrund von Erkrankung oder zu früher Belastung
    • Auftretende Veränderungen im Mund durch z.B. verschobene Nachbarzähne

    Viele Kassen, viele Regelungen – Unterschiedliche individuelle Situationen bedingen angepasste Vorgehensweisen und Behandlungskonzepte. Nach Untersuchung und Beratung erhalten Sie von uns einen schriftlichen Kostenvoranschlag über die Kosten der geplanten Therapie, der als verbindliche Obergrenze der Behandlungskosten vereinbart werden kann. Sie wissen dann, welche Kosten auf Sie zukommen. Durchschnittlicher Aufwand für ein Implantat mit anschließender Versorgung liegt bei ungefähr 3.000 EUR (abhängig von der individuellen Situation / den individuellen Voraussetzungen).

    Seit Januar 2005 beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen mit sogenannten Festzuschüssen auch an den Kosten für medizinisch indizierte Zahnimplantate. Die Höhe des Festzuschusses hängt von der individuellen Situation ab, ist aber insgesamt leider nicht besonders hoch im Vergleich zu den tatsächlichen Kosten. Selbstverständlich versuchen wir die Möglichkeit des Erhalts eines Festzuschusses in die Therapieplanung mit einzubeziehen.

    Die privaten Krankenversicherer erstatten je nach Tarif die Kosten medizinisch notwendiger Implantate. Hier empfehlen wir, dass Sie sich anhand unseres Kostenvoranschlages über die tatsächlich möglich tarifliche Erstattung erkundigen.

    Grundvoraussetzung und ein wichtigster Grundstein für eine lange Haltbarkeit Ihres Zahnimplantats sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt und eine individuelle Prophylaxe. Bei der Kontrolluntersuchung werden Sitz und Festigkeit des Zahnimplantats überprüft sowie eventuell beginnende Entzündungen festgestellt und rechtzeitig behoben.


Implantologie ohne Skalpell:

Sicher & Sanft – Jetzt Beratungstermin vereinbaren.

Termin vereinbaren
Seitenanfang